Wohnungsgenossenschaft von 1904 e.G.

An sich zählt die Wohnungsgenossenschaft von 1904 e.G. zu den ältesten Unternehmen im Verein, ihre Unternehmensphilosophie ähnelt aber der eines Start-ups: Laufend arbeitet sie an neuen Ideen und macht sich beherzt ans Werk.

So war die „1904“ eine der ersten Genossenschaften, die Immobilienkaufleute in Hamburg ausbildete. In Sachen Digitalisierung gehörte sie genauso zu den Vorreitern und führte 1990 als eine der ersten Genossenschaften digitale Mieterakten ein. Als eine der ersten Genossenschaften startete sie mit dem Aufbau eines professionellen Sozialmanagements, stellte zwei Sozialpädagoginnen ein und eröffnete in Hamm einen Nachbarschaftstreff und ein Beratungsbüro. Und ebenso als eine der Ersten baute sie eine Service-Wohnanlage, mit der sie ihren älteren Mitgliedern ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter bieten kann. Heute hat die „1904“ drei Nachbarschaftstreffs und Beratungsbüros, drei Service-Wohnanlagen und bildet jährlich zwei Immobilienkaufleute aus.

Über 5.000 Hamburger sind Mitglied bei der „1904“, rund 12.000 Menschen leben unter ihrem Dach. Das Gros ihrer 3.733 Wohnungen befindet sich in den Bezirken Mitte, Nord und Eimsbüttel, einige Wohnanlagen im Bezirk Wandsbek. In den Stadtteilen Hamm und Horn plant und baut sie derzeit mehrere Projekte mit 150 Familienwohnungen.

Foto: Dirk Halledt

Landwehr 34
22087 Hamburg

Telefon 040 42 30 08-0
Telefax 040 42 30 08-44

https://www.1904.de/