IT-Berufe

EDV AusbildungFachinformatiker/-in

Die Allgemeine Deutsche Schiffszimmerer-Genossenschaft eG bietet neben dem klassischen Immobilienkaufmann/-frau für alle Technikinteressierten einen besonderen Ausbildungsberuf an: Den Fachinformatiker/in, Fachrichtung Systemintegration.

Bei den Schiffszimmerern lernen unsere Auszubildenden von unserem EDV-Experten Sven Söhnlein die beruflichen Fähigkeiten eines Fachinformatikers: Sie konzipieren und realisieren komplexe Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten, installieren und konfigurieren vernetzte informations- und telekommunikationstechnische Systeme, nehmen Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik in Betrieb, setzen Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle ein, beheben Störungen durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen, administrieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme , präsentieren Systemlösungen und beraten sowie schulen Benutzer.

Den Kontakt zu unserem Ausbildungsleiter und weitere Informationen gibt es hier: http://www.schiffszimmerer.de/index.php?article_id=34

Informatikkaufmann/-frau

In den nächsten Jahren stehen wir vor einer großen Herausforderung, denn der geplante Neubau unserer Verwaltung am „Bergedorfer Tor“ wird umfangreiche IT-Planungen mit sich bringen. Wir haben uns daher entschlossen, per 2018 neben einem Ausbildungsplatz zum Immobilienkaufmann/-frau auch eine Ausbildung zum/zur Informatikkaufmann/-frau anzubieten. Unsere IT-Abteilung ist dafür gerüstet und freut sich auf jungen Zuwachs.

Was aber macht ein Informatikkaufmann/-frau genau? Er/sie

• ermittelt den Bedarf an Informations- und Telekommunikationstechnik im Betrieb und plant deren Einsatz,
• holt Angebote ein und erteilt Aufträge zur Beschaffung erforderlicher Systeme,
• beurteilt verschiedene IT-Lösungen auf ihre Praxistauglichkeit und Wirtschaftlichkeit,
• installiert und verwaltet die Hard- und Software des Unternehmens,
• berät, betreut und schult die Nutzer,
• schreibt Hilfsprogramme zur Unterstützung der betrieblichen Abläufe,
• überwacht die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen.

All das lernt man in einer 3-jährigen Ausbildung. Trotzdem sollten bereits vorher gewisse Grundqualifikationen vorhanden sein.

Dazu zählt beispielsweise logisches Denken und ein technisches Grundverständnis. Gute Englischkenntnisse sind im Umgang mit der Programmiersprache hilfreich. Ein Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen fördert das Verständnis für optimale betriebliche IT-Lösungen. Wer sich bereits heute für Computer und ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten interessiert, findet im Informatikkaufmann/-frau einen spannenden Ausbildungsberuf und in der Bergedorf-Bille einen leistungsstarken Ausbildungsbetrieb.

Interesse geweckt? Unser IT-Leiter Herr Timmann steht für weitere Fragen gern zur Verfügung (Tel: 040/725600-36 oder E-Mail: holger.timmann@bergedorf-bille.de). Wir freuen uns über Bewerber/-innen mit mindestens gutem Realschulabschluss und auf eine aussagefähige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Beurteilungen, Zeugnisse).

GEMEINNÜTZIGE BAUGENOSSENSCHAFT BERGEDORF-BILLE eG, 21029 Hamburg-Bergedorf / www.bergedorf-bille.de